Lawinen, starker Schneefall in den Alpen, Italien und Österreich töteten 9 Menschen

Lawinen, starker Schneefall in den Alpen, Italien und Österreich töteten 9 Menschen

Times Read: 427 Comments: 0

Mindestens neun Menschen sind am Wochenende in Österreich und Italien in Lawinen ums Leben gekommen, als starker Schneefall und Schulferien Skifahrer in die Alpen zogen, wobei einige der Opfer trotz Warnungen vor erhöhter Lawinengefahr nach dem Skifahren in nicht markierten Gebieten starben, sagte sie der Polizei .


Am Sonntag wurde ein Schneepflugfahrer im österreichischen Osttirol nach einer Lawine tot aufgefunden. Im Ötztal starb ein 32-jähriger chinesischer Skifahrer, im Zillertal wurde ein 17-jähriger Neuseeländer begraben und im Kleinwalsertal wurde ein 55-jähriger Deutscher tot aufgefunden, der seit Freitag vermisst wird.


Allein in der österreichischen Region Tirol wurden mehr als ein Dutzend Lawinen registriert, und die Behörden haben eine Warnstufe von vier auf einer Fünf-Punkte-Skala festgelegt und zur Vorsicht aufgerufen. Der Tiroler Lawinenwarndienst riet am Montag weiterhin von Wintersport in dem Gebiet ab und stellte die Gefahrenstufe drei – was einer „erheblichen“ Gefahr entspricht – fest und stellte fest, dass „die Lawinenverhältnisse weiterhin ungünstig sind“. Der Warndienst fügte hinzu, dass die Menschen in der Region "große Vorsicht und Zurückhaltung" walten lassen sollten, da schon ein einziger Wintersportler mancherorts "auch große" Lawinen auslösen könne.


Am Samstag starb eine 31-jährige Deutsche in der italienischen Region Südtirol, als eine Schneemasse in einer Höhe von 7.200 Fuß in der Nähe des Limo-Passes, 50 Meilen östlich von Bozen, fiel, berichtete die Nachrichtenagentur dpa. Rettungsbemühungen wurden durch Windgeschwindigkeiten von 75 Meilen pro Stunde erschwert und der Körper der Frau wurde aus über zwei Fuß Schnee ausgegraben. Eine andere Frau, die mit ihr Ski fuhr, wurde unverletzt aus dem Schnee gezogen.


Zu den weiteren Opfern vom Samstag gehören ein 29-jähriger Skiführer und sein 33-jähriger Gast, die abseits präparierter Pisten Ski fuhren, als ein Snowboarder sie in St. Anton, Österreich, von einer Lawine überrollte. Im Kaunertal, etwa 30 Kilometer östlich davon, starb ein 62-jähriger Mann bei einem weiteren Lawinenabgang.

Tags: Vorfälle

Comments

Write Comment