Energieministerium Österreich: Reduzierung der Gaslieferungen aus Russland aufgrund eines technischen Defekts

Energieministerium Österreich: Reduzierung der Gaslieferungen aus Russland aufgrund eines technischen Defekts

Times Read: 604 Comments: 0

Österreich wird kleinere Gasmengen aus Russland beziehen. Gazprom führte dies auf einen technischen Defekt zurück, teilte das österreichische Energieministerium am Donnerstag mit.


"Österreich wird auch weniger Gas aus Russland erhalten als ursprünglich geplant. Das teilte Gazprom heute der OMV (Österreichisches Öl- und Gasunternehmen - TASS-Anmerkung) mit. Lieferungen kleinerer Mengen wurden mit einem technischen Defekt begründet", teilte das österreichische Energieministerium auf Twitter mit.


Die angekündigten Gasmengen entsprechen laut Mitteilung in etwa dem für heute erwarteten Verbrauch. „Alternativ hat die OMV angekündigt, Gas bei Bedarf auch am Spotmarkt einkaufen zu können“, teilte das Ministerium mit.


„Derzeit gibt es keine Anzeichen für einen Lieferstopp. Wir beobachten die Situation genau und sind auf alle Szenarien vorbereitet“, fügte das Ministerium hinzu.

Tags: Wirtschaft

Comments

Write Comment