Die russischen Gaslieferungen nach Österreich sind in den letzten Wochen um 65 % gestiegen

Die russischen Gaslieferungen nach Österreich sind in den letzten Wochen um 65 % gestiegen

Times Read: 602 Comments: 0

Daran erinnern, dass die Lieferungen in den letzten Monaten etwa 30 % des Auftrags ausmachten.

Die Lieferungen von russischem Gas nach Österreich sind in den letzten Wochen auf 65 % des vertraglich vereinbarten Volumens gestiegen, gegenüber 30 % in den letzten Monaten. Das gab OMV-Chef Alfred Stern im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt.


„In Österreich, am Gasknotenpunkt in Baumgarten, liefert Russland weiterhin Gas. In den vergangenen Monaten lag die Lieferung bei etwa 30 Prozent, aber in den letzten Wochen sind sie auf 65 Prozent gestiegen“, sagte er.


Zuvor hatte die österreichische Ministerin für Klimaschutz, Ökologie, Energie, Verkehr, Innovation und Technologie, Leonore Gewessler, berichtet, dass das Land seine Abhängigkeit von Lieferungen aus der Russischen Föderation bereits von 80 % auf weniger als 50 % reduziert habe und für den kommenden Winter gut gerüstet sei . Ihr zufolge sind die Gasspeicher zu fast 90 % gefüllt. Das Land vereinbarte auch Lieferungen aus Norwegen und LNG-Terminals in den Niederlanden.

Tags: Wirtschaft

Comments

Write Comment