Die österreichische Delegation wurde von Mitarbeitern des Bürgermeisteramtes der Hauptstadt der Republik Tadschikistan empfangen

Die österreichische Delegation wurde von Mitarbeitern des Bürgermeisteramtes der Hauptstadt der Republik Tadschikistan empfangen

Times Read: 420 Comments: 0

Duschanbe und Klagenfurt erörterten Perspektiven für eine weitere Partnerschaft


Am 21. März traf eine Delegation aus Klagenfurt unter der Leitung von Vizebürgermeister Adois Dolinar auf Einladung von Bürgermeister Rustam Emomali in Duschanbe ein. Während der Treffen diskutierten die Beamten Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen Partnerstädten. Dies teilte der Pressedienst der Verwaltung der Hauptstadt Tadschikistans am 22. März mit.


Die österreichische Delegation nahm am dritten internationalen Forum „Navruz Duschanbe – Zentrum der kulturellen und touristischen Beziehungen“ und am vierten internationalen Festival „Navruz – kulturelles und touristisches Erbe“ teil.


Der stellvertretende Vorsitzende von Duschanbe, Jamshed Tabarzoda, empfing die Beamten im Büro des Bürgermeisters. Die Parteien konzentrierten sich auf die Bedeutung der Stärkung der Beziehungen zwischen den Städten in der Zukunft. Besonderes Augenmerk wurde auf die bestehenden Kooperationsdokumente gelegt.


Vertreter der Delegation trafen sich auch mit den Mitarbeitern des Komitees für Tourismusentwicklung unter der Regierung von Tadschikistan. Dann pflanzten ausländische Beamte als Zeichen der Freundschaft einen Baum im Jugendkulturpark.


Erinnern Sie sich daran, dass Städtepartnerschaften zwischen Duschanbe und Klagenfurt 1972 gegründet wurden. In diesem Jahr werden diese Verbindungen 50 Jahre alt.

Tags: Politik

Comments

Write Comment