Die Inflation in Österreich erreichte seit 1984 aufgrund steigender Energiepreise ihren Höhepunkt

Die Inflation in Österreich erreichte seit 1984 aufgrund steigender Energiepreise ihren Höhepunkt

Times Read: 114 Comments: 0

Die Inflation in Österreich hat nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Statistik Austria aufgrund steigender Kraftstoffpreise den höchsten Stand seit 1984 erreicht.

Ihm zufolge führte der starke Anstieg der Energiepreise dazu, dass die Inflationsrate in Österreich im Februar auf 5,9 % sprunghaft angestiegen ist. Dies bedeutet, dass die Inflation den höchsten Stand seit August 1984 erreicht hat, als die Inflationsrate 6 % betrug, sagte die Agentur.

Im Februar stiegen die Preise für Dieselkraftstoff im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast ein Drittel und die Preise für Superbenzin um mehr als ein Viertel. Der Betriebspreis für Gas stieg um bis zu 70 %. Die Strompreise sind im Vergleich zum Februar 2021 um mehr als ein Fünftel gestiegen. Haushaltsbrennstoff ist um fast 50 % teurer geworden, berichtet der Fernsehsender Puls 24.

„Ohne den Preisanstieg in diesem Bereich hätte die Inflationsrate bei 3,8 Prozent gelegen“, zitiert Puls 24 Tobias Thomas, Geschäftsführer der Statistik Austria.

Tags: Wirtschaft

Comments

Write Comment