Der österreichische Bundeskanzler Nehammer erklärte den sofortigen Verzicht auf Öl und Gas aus Russland für unmöglich

Der österreichische Bundeskanzler Nehammer erklärte den sofortigen Verzicht auf Öl und Gas aus Russland für unmöglich

Times Read: 449 Comments: 0

Österreich widersetzte sich dem Boykott von Energielieferungen aus Russland

Die österreichische Regierung lehnte den Boykott russischer Energielieferungen aufgrund des russischen Sondereinsatzes in der Ukraine ab. Das berichtet TASS unter Berufung auf den Bundeskanzler Karl Nehammer.


Der österreichische Staatschef nannte es unrealistisch und falsch, Öl- und Gaslieferungen aus Russland abzulehnen. „Österreich bezieht bis zu 80 Prozent seines Gases aus Russland. Allein die Diskussion schadet diesem Thema und treibt die Energiepreise in die Höhe“, sagte Nehammer.


Zuvor wurden in Ungarn die „roten Linien“ für Sanktionen gegen Russland angekündigt. Der Minister für Außenwirtschaftsbeziehungen und auswärtige Angelegenheiten des Landes, Peter Szijjártó, wies darauf hin, dass Budapest den Beschränkungen, die die Sicherheit der Energieversorgung des Landes gefährden, ablehnend gegenüberstehe.


Tags: Politik

Comments

Write Comment