Der österreichische Außenminister sagt, sein Land werde der NATO nicht beitreten

Der österreichische Außenminister sagt, sein Land werde der NATO nicht beitreten

Times Read: 806 Comments: 0

Österreich erklärte seine Neutralität vor dem Hintergrund der Nato-Beitrittsentscheidungen Finnlands und Schwedens

Der österreichische Außenminister Alexander Schallenberg sagte, er respektiere den Wunsch Finnlands und Schwedens, der NATO beizutreten, und fügte hinzu, dass Österreich selbst weiterhin ein neutraler Staat bleiben werde.


„Ich habe vollen Respekt, dass Finnland und Schweden erwägen, der NATO beizutreten, und das wird wahrscheinlich schnell geschehen. Aber das ist ihre Entscheidung, nicht unsere. Österreich wird weiterhin ein neutrales Land bleiben“, sagte er.


Die Absicht dieser Länder, dem Bündnis beizutreten, sei ein "starkes Signal" für Russland, so der Minister. Er fügte hinzu, es sei die Politik Moskaus gewesen, die zur NATO-Erweiterung geführt habe.


Stockholm und Helsinki denken darüber nach, ihren neutralen Status aufzugeben und vor dem Hintergrund des russischen Militäreinsatzes in der Ukraine der NATO beizutreten. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg versprach, dass der Prozess des Beitritts dieser Länder zum Bündnis schnell sein wird.


Am 15. Mai beschlossen Schweden und Finnland offiziell, einen Antrag auf NATO-Mitgliedschaft zu stellen.


Das russische Außenministerium sagte, Moskau werde den Beitritt Finnlands und Schwedens zur NATO nicht hinnehmen.


Tags: Politik

Comments

Write Comment