Zahnmedizin in Österreich

Zahnmedizin in Österreich

Die Zahnmedizin in Österreich befindet sich auf hohem Niveau und gehört zu den Spitzenreitern in der Entwicklung der Zahnmedizin weltweit. Und die Patienten stellen seit langem hohe Ansprüche an die Qualität und Effizienz bei der Bereitstellung zahnärztlicher Leistungen und diktieren die Notwendigkeit, traditionelle Ansätze zur Umsetzung dieser Art von Versorgung zu überarbeiten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Effektivität der Arbeit eines Zahnarztes in direkter Abhängigkeit von der Qualifikation und dem Ausbildungsstand des Hilfspersonals steht, daher wird in Österreich der Verbesserung der Arbeit von Pflegekräften und Zahnarzthelferinnen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Durch die Übertragung eines Teils der Arbeit des Zahnarztes an Assistenten und Krankenschwestern gewinnt der Zahnarzt tatsächlich Zeit für komplexere Eingriffe, die eine hohe Qualifikation erfordern.

In Österreich besteht Bedarf an präventiven Maßnahmen (lokale Fluoridierung, Fissurenversiegelung); Vermittlung von Methoden der individuellen Mundhygiene, Auswahl von Körperpflegeprodukten; therapeutische Anwendungen und Spülungen; Vakuumtherapie;

das Anlegen von Zahnfleischverbänden; Entfernung von Nähten bei einem parodontalen Termin; Füllen von Wurzelkanälen mit Materialien der neuesten Generation; das Auferlegen hochwertiger medizinischer und isolierender Pads, temporärer und permanenter Füllungen; Endbearbeitung von Dichtungen (Schleifen, Polieren etc.); professionelle Hygiene und Definition von Hygieneindizes; Durchführung der effektivsten Anästhesiearten. Diese wichtige und mühselige Arbeit kann ohne zahnmedizinische Fachangestellte nicht durchgeführt werden, daher wird in österreichischen Kliniken ein großer Schwerpunkt auf deren Tätigkeit gelegt.

Darüber hinaus bereiten Krankenschwestern und Assistenten den Arbeitsplatz des Zahnarztes vor und versorgen ihn mit Instrumenten und Medikamenten, und der Patient wird während medizinischer Eingriffe mit psychischem und physischem Komfort versorgt. Außerdem richten Assistenten und Pflegekräfte die Geräte ein, stellen die notwendigen Werkzeuge während des Eingriffs bereit, arbeiten mit dem Speichelsauger und dem Dentalstaubsauger und sorgen auch für den Infektionsschutz von Patient und Personal.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Arbeit des mittleren und jüngeren medizinischen Personals zur Beurteilung der erbrachten Leistungen und ihrer Qualität im Allgemeinen herangezogen werden kann. Sie werden übersichtlich und reibungslos durchgeführt und sind ein spürbarer Wettbewerbsvorteil der Zahnkliniken in Österreich.